Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1689 von insgesamt 4511.

Während des restes des sommers und der ersten hälfte des herbstes auf der iagd in den Vogesen. Ann. r. Franc. (Einh.) vgl. V. Hlud. c. 34. Remiremont, dép. Vosges. - Als nachfolger des verstorbenen Borna, herzogs von Dalmatien und Liburien, wird auf bitte des volkes und mit genehmigung des kaisers dessen neffe Landasclavus bestellt. Ann. r. Franc. (Einh.) vgl. V. Hlud. c. 34. - Eintreffen der nachricht von der ermordung des griechischen kaisers Leo (820 dez. 25) und der tronbesteigung des kaisers Michael (II, des Stammlers 822-829). Ann. r. Franc. (Einh.) vgl. V. Hlud. c. 34. In Joannis Chr. Ven. M. G. SS. 7,15 knüpft, diese nachricht mit 'eo quoque tempore' an die erzählung des familienzwistes im haus des dogen Agnellus an, dessen einer sohn Johannes, zu gunsten seines bruders Justinianus seiner würde als mitregent entsetzt und nach. Zara verbannt, nach Bergamo entflohen war, aber von Ludwig ausgeliefert und dann nach Konstantinopel gesandt wurde vgl. Andreae Danduli Chr. VIII, 17 Muratori SS. 12,164 und Harnack Das karol. und byzant. Reich in ihren polit. Bezieh. 61. - Der patriarch Fortunatus von Grado, von einem seiner priester Tiberius beim kaiser angeklagt, Liudewit in seiner treulosigkeit bestärkt und ihm baumeister und maurer zur befestigung der kastelle gesandt zu haben, wird an den hof zur verantwortung geladen, entflieht von Istrien nach Zara und von hier nach Konstantinopel. Ann. r. Franc. (Einh.) vgl. V. Hlud. c. 34. Nach Johannis Chr. Ven. M. G. SS. 7,16 vgl. Andreae Danduli Chr. VIII, 35 Muratori 12,168 hätten die venetianischen dogen Fortunatus vertrieben, cum non sedule in sua vellet degere sede, sed contra Veneticorum voluntatem saepissime Franciam repetebat et quia hoc amodo ducibus displicebat; diese angabe ist umso unwahrscheinlicher, als der patriarch 824 nach seiner rückkehr vom kaiser zur verantwortung gezogen wird vgl. auch Simson Ludwig d. Fr. 1,175 n. 4, anders Harnack 63 n. 1.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 740c, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0821-00-00_3_0_1_1_0_1687_740c
(Abgerufen am 28.09.2016).