Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1651 von insgesamt 4511.

restituirt dem bistum Piacenza das kloster Gravago im gau Piacenza, welches, nach den vom priester Ragenold im auftrag des bischofs Podo vorgelegten privilegien der Langobardenkönige Hilprand, Haistulf und Desiderius einst eigentum der kirche, dieser zur zeit seines vaters k. Karl widerrechtlich entrissen worden war, nachdem seine nach Italien ad iustitias faciendas (vgl. no 677 c. 1) abgeordneten königsboten, bischof Adalloh (von Strassburg) und graf Hartmann, die wahrheit dieser angabe festgestellt und darüber bericht erstattet hatten. Gundulfus adv. Fridugisi. Or. Piacenza arch. vesc. Campi 1,455 ex arch. eccl. cath. = Le Cointe 7,529 = Ughelli 5 app., 2. ed. 2,201 = Migne 104,1095.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 715, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0820-04-27_1_0_1_1_0_1649_715
(Abgerufen am 11.12.2016).