Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1647 von insgesamt 4511.

restituirt der kirche des Erlösers und des h. Kilian am fluss Main neben der veste Wirzburg auf klage des bischofs Vulfgar, weiland graf Radulf habe den von den brüdern Hruntzolf und Luto und der gemahlin des letzteren Frohild geschenkten besitz in der mark der villen Essfeld und Giebelstadt im Badanachgau der kirche widerrechtlich entrissen, auf fürsprache Heliands (in tironischen noten, Kopp Palaeogr. 1,388) diesen besitz, nachdem von den königsboten bischof Bernar (von Worms) und graf Ermenfrid durch inquisition die wahrheit iener angabe festgestellt worden war. Durandus diac. adv. Fridugisi. Or. München. Eckhart Francia or. 2,880; *M. B. 28,13.

 

Verbesserungen und Zusätze:

über die tiron. noten Tangl im Arch. f. Urkundenforschg. 1, I 1 mit facs. fig. 10.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 711, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0820-01-20_1_0_1_1_0_1645_711
(Abgerufen am 11.12.2016).