Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1617 von insgesamt 4511.

nimmt das von Dado und Medrald am flüsschen Dourdou im gau Rouergue dort, wo einige vor den fast den ganzen landstrich verwüstenden Sarazenen flüchtige christen zuerst ein kleines bethaus errichtet hatten, gestiftete kloster Conques, dessen abt Medrald wurde, während Dado sich noch an einen entfernteren ort, nach Grandvabre, zurückzog, in seinen und seiner söhne schutz und schenkt 9 kirchen. Durandus diac. adv. Holisachar. K. s. XII Rodez im besitz der Soc. des lettres, sciences et arts de l'Aveyron(A, text gegenüber B ohne wesentliche varianten); Coll. Doat vol. 143 f. 13 après l'or.. Paris bibl. nat. (B). Baluze Capit. 1,1416 ex arch. mon. = Le Cointe 7,507 = Bouquet 6,517 = Mansi 18,939 = Bosc Rouergue 3,151 = Migne 104,1090; Gallia christ. 2, ed. 1,236 ex autogr.; *(Vaissete) Hist. de Languedoc n. éd. par Dulaurier 2b,126 aus B; Desjardins Cart. de Conques 409.

 

Verbesserungen und Zusätze:

vgl. Pückert Aniane und Gellone 302 N. 18.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dieter Rübsamen, eingereicht am 15.01.2013.

Lit.: K. Bodarwé u. M. Rother, Die Gründung(en) des Klosters Conques. Die Urkunden Ludwigs des Frommen (BM² 688) und Pippins I. von Aquitanien (D 32), in: Archiv für Diplomatik, Schriftgeschichte, Siegel- und Wappenkunde 57 (2011), S. 1-48.

 

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 688, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0819-04-08_1_0_1_1_0_1615_688
(Abgerufen am 09.12.2016).