Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1330 von insgesamt 4511.

Blendung; sie wird an Bernhard vom grafen Bertmund von Lyon vollzogen, Nithard Hist, I, 2; das gleiche schicksal erleiden Eggideo, Reginhard und Reginhar (vielleicht auch noch andre vgl. Chr. Moiss.: Achiteo et ceteris sociis suis), während die bischöfe durch die synode (klagen Theodulfs über die ungerechtigkeit des urteils Carm. 71, 72, M. G. Poetae l. 1,560, 563) ihrer würden entsetzt und in klöster gesteckt, die übrigen nach dem grad der schuld in die verbannung geschickt oder geschoren, ihre güter konfiscirt werden. Ann. r. Franc. (Einh.), Chr. Moiss., urk. für Aming no 748, Thegan c. 22, V. Hlud. c. 29, Ann. Normann. 815 M. G. SS. 26, 492 vgl. ib. 13,725 n. 3. Bernhard setzt sich gleich Reginhar gegen die blendung zur wehr und stirbt am dritten tag darnach (das datum im Chr. Moiss., Thegan c. 23) an deren folgen, V. Hlud. c. 29, sagenhafte ausschmückung bei Adamar Hist. III, 4 M. G. SS. 4,119. Entstellung des geschichtlichen sachverhaltes in der sage in Andreae Berg. Hist. c. 6 M. G. SS. Lang. 225, Regino 818, Visio cuiusdam pauperculae Wattenbach GQ. 6. A. 1,277 vgl. Malfatti 64, Simson Ludwig d. Fr. 1,124. Die Fuldaer mönche hatten für Bernhard fürsprache eingelegt, Forschungen 5,374.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 515o, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0818-04-15_1_0_1_1_0_1328_515o
(Abgerufen am 27.09.2016).