Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1548 von insgesamt 4511.

benachrichtigt die grafen Alamanniens, dass er auf fürsprache des grafen Matfrid dem kloster St. Gallen im Thurgau unter abt Gauzbert von 47 mansen den bisher den grafen zukommenden zins mit ausnahme der abgaben an die pfalz geschenkt habe, und befiehlt ihnen von ienen mansen in den amtsbezirken der grafen Frumold, Cunthard, Karamann, Hruadhar, Erchangar, Rihwin, Odalrich weder zins noch eine abgabe oder leistung zu fordern. Durandus diac. adv. Helisachar. Or. St. Gallen (A). Cod. trad. s. Galli 132 (aus A) = Neugart C. d. Alem. 1,163 = Migne 104,1075; Herrgott Geneal. 2b,15 ex arch. s. Galli; Wirtemberg. UB. 1,90, *Wartmann UB. 1,217 vgl. 2,401, beide aus A. Als formel auf den namen Karls III und überarbeitet im sogen. Formelbuch des bischofs Salomo von Konstanz (früher form. Alsat) hg. von Dümmler 85 vgl. 165, Rozière Formules 1,191 no 150, M. G. Form. 435 vgl. Wiener SB. 92,402 n. 9.

 

Verbesserungen und Zusätze:

über die tiron. noten Tangl im Arch. f. Urkundenforschg. 1, 109, erläuterung des Vorgangs bei der markenregulirung Rübel, Die Franken 216.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dieter Rübsamen, eingereicht am 11.06.2018.

Lit.: 817 - die urkundliche Ersterwähnung von Villingen und Schwenningen : Alemannien und das Reich in der Zeit Kaiser Ludwigs des Frommen, hg. v. J. Dendorfer, H. Maulhardt,, R. J. Regnath, u. T. Zotz, Ostfildern 2016 (= Veröffentlichung des Alemannischen Instituts Freiburg i. Br. Bd. 83; Veröffentlichungen des Stadtarchivs und der Städtischen Museen Villingen-Schwenningen Bd. 39) (mit mehreren einschlägigen Beiträgen).

C. Regenbogen, Die Kaiserurkunde Ludwigs des Frommen : das kostbare Schriftstück vom 4. Juni 817 ist ein bedeutender, schriftlicher Fixpunkt für die gesamte Region, in: Schwarzwald-Baar-Jahrbuch. Almanach 41 (2017), S. 202-209.

M. Buhlmann, Das Diplom Kaiser Ludwigs des Frommen für das Kloster St. Gallen vom 4. Juni 817 : 1200 Jahre Ersterwähnung der Orte Villingen, Schwenningen und Tannheim, in: Villingen im Wandel der Zeit 40 (2017), S. 17-26.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 648, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0817-06-04_1_0_1_1_0_1546_648
(Abgerufen am 19.09.2018).