Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1519 von insgesamt 4511.

schenkt dem kloster St. Germain-des-Prés unter abt Hirmino die von seinem urgrossvater Karl (Martell) erbaute fischerei in der Seine zu Rueil im gau Pincerais, genannt Karoli venna (Chalevanne vgl. Bouquet 6,506 n.), wie sein grossvater Pippin, sein vater Karl und er selbst sie bisher besessen, unter der bedingung, dass die klöster St. Denis und St. Peter (St. Maurdes-Fössés) in ihrer nocturna (ius piscandi una nocte) nicht verkürzt werden, wofür sie zur instandhaltung der were beizutragen haben, [und verbietet diese zu beschädigen - siquidem cuiuscumque potestatis sint littora, nostra tamen est regalis aqua vgl. Waitz VG. 2. A. 4,133]. Durandus diac. adv. Helisachar. Ind. X. Angebl. or. s. XII Paris (A), *M. G. Dopsch. Mabillon Acta 4,108 (vgl. Ann. 2,428) ex primario ex. (A) = Bouquet 6,505 = Migne 104,1065; Bouillart pr. 13 sur l'or. (A); regest aus A Tardif 79 no 110. Protokoll tadellos, der erste teil ist formell nicht zu beanstanden, sachlich nicht kontrolirbar (nur in Karls d. E. 903 apr. 23, Lasteyrie Cart. de Paris 1,77 ex or., B. 1920 werden die von k. Childebert geschenkten piscatoria an der Seine bestätigt); der zweite im regest eingeklammerte teil schon der ganzen fassung nach unecht; den verdacht bestärkt, dass dieses stück von derselben hand geschrieben ist wie die fälschung no 683 und wahrscheinlich auch das interpolirte exemplar von no 150; damit wol auch in engem zusammenhang zwei weitere fälschungen auf den namen Karls d. K., die Lasteyrie Cart. de Paris 1, 54, 56 ebenfalls ins 11. iahrh. setzt. Sämmtliche stücke schon im ältesten ch. s. XII ex. LL. 1024 Paris arch. nat.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 628, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0816-08-30_1_0_1_1_0_1517_628
(Abgerufen am 28.09.2016).