Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1490 von insgesamt 4511.

Bernhard, der in Rom erkrankt war, lässt durch den grafen Gerold dem kaiser melden, was er in erfahrung gebracht hatte (vgl. no 589a). Diesem folgen als päpstliche gesandte der bischof Johannes von Selva candida, der nomenclator Theodor und der dux Sergius, um den papst von den gegen ihn erhobenen beschuldigungen zu reinigen. Noch in diesem iahr bricht die erbitterung gegen den aufs krankenlager geworfenen papst in vollen aufstand aus; die in der Campagna neu angelegten wirtschaftsgebäude, domocultae genannt, werden niedergebrannt, die aufständischen wollen nach Rom ziehen, um die, wie sie klagten, ihnen entrissenen güter mit gewalt zu nehmen. Bernhard schickt streitkräfte durch herzog Winigis von Spoleto, welcher den aufstand dämpft und dem kaiser darüber bericht erstattet. Ann. r. Franc. (Einh.) vgl. V. Hlud. c. 25 und no 515g.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 602a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0815-00-00_1_0_1_1_0_1488_602a
(Abgerufen am 07.12.2016).