Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1437 von insgesamt 4511.

schenkt seinem getreuen und familiaris Patager die villa Kronstorf an der Ens in der grafschaft des grafen Kerold zu freiem eigen. Durandus diac. ad v. Helisachar. Imp. XXI ind. III. *Angebl. or. s. X (nachzeichnung einer echten urk. von Durandus mit falschem siegel, gefertigt nach dem siegel Ludwigs d. D. no 3) aus Niederaltaich in München. Hund-Gewold 2,11, 2. ed. 8 = Conring Censura 24, Op. 2,579; M. B. 11,106 mit siegelabb. t. I no 2 vgl. ib. 28,28 = UB. des Landes o/d. Enns 2,13. Unecht, iüngere formeln (eine analoge arenga mit dem charakteristischen schlusssatz nur in urk. 816 iuli 31 no 622, diese nach der älteren vorlage no 441 überarbeitet, sonst dieser hinweis auf die 'treue' wie auch in einer andren formel vgl. Mittheil. des Instituts f. öst. GF. 1,266 n. 4 in der kanzlei Ludwigs d. Fr. ganz ungewöhnlich, während sie erst unter Ludwig d. D. eingebürgert wird; der zeit Ludwigs d. D. entsprechen auch mehr die andren formeln wie die bezeichnung: in comitatu K.), der ausdruck familiaris in diplomen erst seit 840 erweisbar, Sickel UL. 124, 177 n. 9, 387 n. 13, Waitz V G. 2. A. 3,539 n. 1. Zu dem sonst richtigen Protokoll stimmt nicht die datirung; imp. XXI = 834, ind. III = 824, die rekognition ist nur bis herbst 819 statthaft; die graphisch am meisten berechtigte emendation ist also imp. I ind. VIII = 814, Sickel Reg. 302 L 34. Gerod war c. 811-828 graf der Ostmark, Dümmler Südöst. Marken, Arch. f. Kunde öst. GQ. 10,19. Auch das protokoll erweist eine echte vorlage; der inhalt bleibt mindestens zweifelhaft, wenn auch ein zweck der fälschung nicht gut abzusehen ist. Aus Niederaltaich sonst keine fälschungen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 556, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0814-12-21_1_0_1_1_0_1435_556
(Abgerufen am 02.10.2016).