Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1799 von insgesamt 4511.

(pal. r.) Ludwig und Lothar schenken dem kloster Nonantula auf bitte des abts Ansfrid 10 ioch zum fiskus Wilzacchara (ietzt S. Cesario s. Modena, Tiraboschi Non. 1,239) gehörigen landes, welches das kloster bisher gegen zins innehatte, mit einem wäldchen im gebiet von Modena. Hirminmaris not. adv. Fridugisi. Or. Nonantula, *M. G. Dopsch. Tiraboschi Nonantula 2,44 ohne rekognition; regest mit verderbter datirung im archivkatalog von 1632 Muratori Ant. 5,670. - Von hier werden die urk. auch in Lothars namen ausgestellt vgl. 797c. Dieser wird in den titel eingefügt, dessen signumzeile nach iener Ludwigs gesetzt; in der korroboration wird 'manu propria' in 'manibus propriis' geändert. Die datirung nach den iahren Lothars beginnt mit imp. IV; sie knüpft also an die in den diplomen Lothars (vgl. Wiener SB. 85,471,475) während dieser zeit festgehaltene epoche von 822 an; als epochetag kann ungefähr der 1. sept. angenommen werden, Sickel UL. 282, 277.

 

Verbesserungen und Zusätze:

über die tiron. noten Tangl im Arch. f. Urkundenforschg. 1, 118.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 816, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0814-12-01_1_0_1_1_0_1797_816
(Abgerufen am 28.09.2016).