Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1397 von insgesamt 4511.

Feierlicher empfang und anerkennung: et a propinquis atque multis Francorum milibus cum multo est favore receptus imperatorque secundo declaratus, V. Hlud. c. 22. Suscipit omnia regna, quae tradidit deus patri suo, sine ulla contradictione, Thegan c. 8. Summo omnium Francorum consensu patri successit, Ann. r. Franc. (Einh.) vgl. Ann. Juvav. s. Emmer., s. Max. Trev., Laubac.: Hl. imperium suscepit. Den tag der ankunft: tricesimo, postquam id acciderat (vom tod Karls), verzeichnen Ann. r. Franc. (Einh.), irrtümlich V. Hlud. c. 21: postquam ab Aquitania promovit. - Ausführung des testamentes Karls (no 458), von dem er selbst einsicht nimmt; die schwestern erhalten ihren pflichtteil, das übrige wird unter die metropolitankirchen, die armen und die hofdienerschaft verteilt. V. Hlud. c. 22, V. Karoli 33 schluss, Ermoldus Nig. II, 159, Chr. Moiss. Thegan c. 8 fügt die Karls verfügung nicht entsprechende nachricht bei, dass der grösste teil des schatzes nach Rom gesandt worden sei, wie auch Nithard I, 2 meldet, ein drittel desselben sei für die leichenfeier verwendet, die beiden andren drittel seien zwischen ihm und seinen legitimen schwestern geteilt worden, nachrichten, die doch wol nur auf ungenauigkeit beruhen. Nach Thegan behält Ludwig das kostbarste kunstwerk, einen silbernen tisch, für sich und löst ihn für geld ab. Die übersendung des nach Ravenna testirten tisches berichtet Agnelli Lib. pont. c. 170 M. G. SS. Lang. 388. - Ludwig reducirt das zahlreiche weibliche hofgesinde auf die zur bedienung nötige zahl und verweist seine schwestern in ihre klöster, während er Karls iüngste aussereheliche söhne Drogo, Hugo und Theoderich (vgl. no 479b) an seinem hof erziehen lässt. Nithard I, 2, V. Hlud. 23 vgl. Simson Ludwig d. Fr. 1,17.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 519i, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0814-02-27_1_0_1_1_0_1395_519i
(Abgerufen am 05.12.2016).