Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1272 von insgesamt 4511.

Tod hora diei tertia (9 uhr vorm.) anno aetatis suae 72 et ex quo regnare coeperat 47 (irrig nach der grabschrift), V. Karoli c. 30, daraus Notae hist. Sangall. M. G. SS. 1,70; 13,246 zu 815, Poeta Saxo V, 591 vgl. Nithard Hist. I, 1, während Karls epitaph vom Hibernicus exul M. G. Poetae l. 1,408 neben dem richtigen regierungsiahr sein alter auf 70 iahre angibt. Anno aetatis circiter 71, regni autem 47 subactaeque Italiae 43 (irrig), ex quo imperator et augustus appellatus est a. 14., Ann. r. Franc. (Einh.), daraus Ann. necrol. Prum. M. G. SS. 13,219 und Ann. Fuld. Aetatis suae 72 ind. VII, Thegan c. 7, Etatis suae a. 71, Ann. s. Emmer.; 814 aetatis suae 71 regni 47, Pancarta alia s. Martini Turon. N. Archiv. 2,299. V. kal. febr. die sabbati, Ann. Sangall. Bal., Lauriss. min, Aquenses M. G. SS. 24, 36. Tagesangabe noch in Ann. Laubac. Juvav. Weissenburg. Lausann. s. Bonifacii (irrig zu 803), Quedlinburg. M. G. SS. 1, 15, 88, 111; 24, 779; 3, 117, 41, Chr. Moiss. 813 M. G. SS. 2,259 (irrig ib. 1,311: XV kal. febr.), V. Hlud. c. 20, Pauli cont. III, M. G. SS. Lang. 203, irrig 30. ian. Agnelli Lib. pont. Rav. c. 168 M. G. SS. Lang. 387; 28. ian. Wandalberti Martyrol. M. G. Poetae l. 2,579 v. 53, in nekrologien: Lauresh. Fuld. Gladbac. Ratisbon. (vgl. M. B. 14,370), Aug. Sangall. (M. G. Necrol. 1,273, 466), Weissenburg. Visbec. Weltenburg. Salzburg. Frising. Böhmer Fontes bd. 3, 4, Mettense. Forschungen 13,597, 598, St. Germain des-Près Bouillart pr. 109 u. a., irrig V kal. mart. Necrol. Flavin. M. G. SS. 8,285, zu ian. 29 Necrol. Ottenbur. M. G. Necrol. 1,101; ohne tagesangabe Ann. Alam. Weingart. s. Col. Sen. Colon. Corb. (K. imp. septuagenarius obiit, nach dem epitaph., M. G. SS. 3,2), Tiel. u. a., Ann. necrol. Fuld. M. G. SS. 13,165, Catal. reg. Langob. F (vixit a. 73), Andr. Berg. c. 5 (per eum nomen Francorum longe lateque percrebuit, sicut est nunc usque ad hodiernum diem) M. G. SS. Lang. 511,224, Adonis Chr. zu 813 und Necrol. Eptern. Mon. de Namur 7,210 u. a.; Karls name mit dem der Fastrada (also vor 794) auch im Verbrüderungsbuch des Stiftes St. Peter in Salzburg M. G. Necrol. 2,12. - Begraben am sterbetag in der von ihm erbauten basilica zu Achen, obgleich man früher zweifel deshalb gehegt hatte, da er keine letztwillige verfügung über den ort seiner bestattung getroffen hatte (der 769 ausgesprochene wunsch, in St. Denis neben seinem vater bestattet zu werden vgl. no 131, war wol längst aufgegeben und bei den veränderten verhältnissen in vergessenheit geraten), v. Karoli c. 31, Thegan c. 7, Chr. Moiss. 813, Ann. Lauriss. min. cod. Rem., Ermoldus Nig. II, 87 vgl. Ademar Hist. M. G. SS. 4,118, Chr. s. Clem. Mett. ib. 24,496. Grabschrift (.. qui regnum Francorum nobiliter ampliavit et per annos 47 [in 2 hs. richtig 46] feliciter rexit. Decessit septuagenarius a. d. 814 ind. VII, V kal, febr.) V. Karoli c. 31. Poetische grabschrift M. G. Poetae l. 1,407 (früher Agobard von Lyon zugeschrieben vgl. dagegen ib. 394), Chr. Noval. III, 27 M. G. SS. 7,105. Klagelied (Planctus Karoli) Einhardi V. Karoli schulausg. 4. A. 35, M. G. Poetae l. 1,435 vgl. Simson Karl d. Gr. 2,536 n. 3. Über die beisetzung Karls in einem sarg (nicht auf einem tron sitzend, wie man 'in solio' bei Thietmar Chr. IV, 29 M. G. SS. 3,781 bisher verstanden) Lindner in Forschungen 19,181, Die Fabel von der Bestattung Karls d. Gr. (Aachen 1893, einzeldruck aus der Zeitschr. des Aachener Geschichtsver. bd. 14) und gegen die sachlich nicht entscheidenden einwendungen Grauerts im Hist. Jahrb. 14,212 die entgegnung Zur Fabel von der Bestattung Karls d. Gr. in Zeitschr. des Aachener Geschichtsver. bd. 18. Abbildungen des antiken sarges, in dem Karl bestattet wurde, in derselben zeitschr. bd. 3 (1881) = Brosien Karl d. Gr. (Leipzig und Prag 1885), Dahn Urgesch. der german. und roman. Völker 3,1165 vgl. die neue literatur über denselben bei Simson Karl d. Gr. 2,537 n. 3. Über das grab Quast im Corresp. blatt des Gesammtver. der deutschen Gesch. und Alterthumsver. 1866 no 4, 11, s. 31,82, das protokoll über die letzte beschau der gebeine (1861 febr. 27) und über den reliquienschrein, in dem sie noch ietzt aufbewahrt werden, Bock Karls d. Gr. Pfalzkapelle (Cöln und Neuss 1865) 98, 110, 112 n. 1. - Karolus bonae memoriae et merito Magnus Imperator ab universis nationibus vocatus, Nithard I, 1.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 508c, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0814-01-28_1_0_1_1_0_1270_508c
(Abgerufen am 06.12.2016).