Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1795 von insgesamt 4511.

restituirt seinem vasallen Richard auf dessen vortrag, dass sein grossvater Hortlaicus, als die königin Fastrada, die gemahlin seines vaters Karl, von Baiern zur überwinterung nach Frankfurt gekommen war (wahrscheinlich 794 vgl. 327a), in ihrer gegenwart getödtet worden, weil er früher einen mann namens Ruotmund getödtet hatte, und dass deshalb dessen eigengut konfiscirt worden sei, sowie auf bitte seines getreuen Matfrid den besitz, welchen Hortlaicus innegehabt hatte. Form. imp. 49 in CL. 2718 s. IX Paris bibl. nat. Carpentier Alphabetum Tiron. 71 no 41 = Bouquet 6,654; Rozière Formules 1,64 no 41; Schmitz M. tachygr. 1,37; *M. G. Form. 323. Über die einreihung Sickel Reg. 329 L 217. Matfrid wird als ambasciator genannt in no 648, 735, 773, 775.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 813, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0814-00-00_9_0_1_1_0_1793_813
(Abgerufen am 28.09.2016).