Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1249 von insgesamt 4511.

Kapitulare. De capitulis d. Karoli imp. et Hludowici: c. 1. kein iude darf von einer kirche etwas für bürgschaft oder schuld nehmen (vgl. no 417 c. 4) bei verlust des vermögens und der rechten hand, 2. keine christen in schuldknechtschaft bringen bei verlust der schuld, 3. weder münze in seinem haus haben noch wein oder getreide verkaufen bei verlust des vermögens und gefängnis. 4. eidesformel der iuden in rechtssachen gegen christen. 'Nemo Judaeus.' Hs. s. X in München. M. G. LL. 1,194 = Migne 97,369; *M. G. Capit. 1,258. Die echtheit fraglich, iedenfalls erst später entstanden. Als c. 5 in M. G. Capit. noch eine andre eidesformel, c. 6 (auch Pertz Arch. 7,789 aus hs. s. XI in Montpellier) angeblich 'e decretis Karoli imp.' sicher spätere mache. Vgl. auch Aronius Regesten z. Gesch. der Juden (Berlin 1887) 1, 28 f. no 76-78. - M. G. Capit. 1,213 f. stellt Boretius eine anzahl einzelner kapitel zusammen, die in verschiedenen hs. Karl d. Gr. zugeschrieben werden; ihre zugehörigkeit wird meist fraglich sein; so ist schon das erste 'Dicta beati Karoli imp. pro causa opportunis' wahrscheinlich eine fälschung Arch. stor. ital. V, 19 (1897), 448; M. G. Capit. 1,217 f. die im Lib. Papiensis Karl d. Gr. zugeteilten kapitel.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 488, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0814-00-00_6_0_1_1_0_1247_488
(Abgerufen am 05.12.2016).