Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1220 von insgesamt 4511.

(apud urbem Suessionem) restituirt dem kloster St. Denis nach rat und willen seines schon zum könig bestimmten sohnes Ludwig des Frommen und eingedenk eines in den Gesta Francorum überlieferten ausspruches k. Dagoberts im verein mit dem auf der synode anwesenden papst Leo genannte güter und andre, wie er meint, 46, deren namen man in der schenkungsurk. k. Dagoberts im klosterarchiv finden kann. Unterfertigt von papst Leo, 20 bischöfen (darunter Turpin von Reims, Achilleus von Alexandrien, Theophilus von Antiochia und andre unmögliche namen), den äbten Fulrad von St. Denis, Florian von Montecasino. Ind. 5, pontif. Leonis III 16, imp. 11, reg. 44. *Doublet 727 = Le Cointe 7,9. Fälschung ohne echte vorlage vgl. Mabillon Ann. 2,372, Le Cointe l. c. Die fingirte namensliste (grossenteils = in no 482) aus der gegen ende des 11. iahrh. (Rauschen im Hist. Jahrb. 15, 260) in St. Denis entstandenen Descriptio, qualiter Karolus M. clavum et coronam Domini a Constantinopoli Aquisgrani detulerit, Rauschen Die Legende Karls d. Gr. (Leipzig 1890) 121, wo sie nebst andern auf einer erdichteten synode in Achen figuriren. Die fälschung kann also nicht vor dem 12. iahrh. entstanden sein, wahrscheinlich gehört sie diesem an; sie fehlt auch in den chartularen von St. Denis.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 472, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0812-08-22_1_0_1_1_0_1219_472
(Abgerufen am 26.09.2016).