Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1208 von insgesamt 4511.

bestätigt auf vortrag des grafen Bennit, dass sein vater Amalung, um beim abfall seiner sächsischen gaugenossen ihm die treue zu wahren, seinen geburtsort verlassen habe und zu ihm gekommen sei und dass er in seinem dienst stehend nach einem vergeblichen versuch in der damals von Franken und Sachsen bewohnten villa Wolfsanger sich anzusiedeln zu Waldisbecchi (? der Wallebach bei Wolfsanger, Forschungen 7,613, nach Landau Beschr. von Kurhessen 168 Waldau s. Kassel) zwischen Werra und Fulda einen teil des waldes Bocchonia ausgerodet und seinem sohn Bennit hinterlassen habe - diesem und dessen erben die rodung, in ihrer sprache bivanc geheissen. Suavis adv. Ercanbaldi scr. Or. aus Fulda in München (A); Cod. Eberh. 2,9 verunechtet, gekürzt, ohne datirung (B). Aus A: Eckhart Franc. or. 2,864 = Harenberg H. Gandersh. 1216; M. B. 28,7; *Roth Beiträge 1,173 (mit der geschichte des or.); facsim. der rekogn. und erklärung der tiron. noten Kopp Palaeogr. 1,386; aus k. von B: Schöttgen et Kreysig 1,10 no 24, Or. Guelf. 3,549; Schannat Trad. 107 ohne ind. ex vet. apogr. (ietzt verloren) mit der interpolation, dass der besitz nach Bennits tod an Fulda fallen solle = Falke Trad. Corb. 234 = Dronke C. d. 133 mit varianten aus B = Migne 97,1076 = Lörsch-Schröder Urk. 22, 2. A. 29; zuerst erwähnt Brower Ant. Fuld. 217 ex ipsis Bennithi codicillis (cod. Eberh. vgl. Dronce C. d. 133 n.). Nach Arnold Ansiedelungen 259 hat sich der name Bennit im ortsnamen Benterode bei Kassel erhalten.

 

Verbesserungen und Zusätze:

Or. Guelf. 4 (nicht: 3),549, jetzt auch gedr. Roques UB. des klosters Kaufungen 1, 1 ex orig. Über die tiron. noten Tangl im Arch. f. Urkundenforschg. 1, 104 D. 213, zur erklärung des inhalts dieser besitzbestätigung Rübel, Die Franken, ihr Eroberungs- und Siedelungssystem 107 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 467, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0811-12-01_1_0_1_1_0_1207_467
(Abgerufen am 06.12.2016).