Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1163 von insgesamt 4511.

Reichsangelegenheiten: Angriff der griechischen flotte, welche nach einer landung in Dalmatien in Venedig überwintert hatte, auf Comacchio; sie wird von der dortigen besatzung geschlagen und kehrt nach Venedig zurück; der befehlshaber derselben Paulus knüpft, ohne dazu bevollmächtigt zu sein, mit k. Pippin unterhandlungen über einen frieden zwischen den Franken und Griechen an; diese werden von den dogen Wilhari (Obelliarius) und Beatus hintertrieben, Paulus, persönlich gefährdet, kehrt nach Konstantinopel zurück. In Tuscien war die seestadt Piombino von Griechen, Orobiotae genannt, geplündert worden, wie am 7. april eine stadt Corsicas von spanischen Mauren. Ann. r. Franc. (Einh.). - Heerfahrt k. Ludwigs gegen Spanien: Ludwig rückt im sommer von Barcelona über Tarragona verwüstend vor Tortosa am Ebro, während er ein streifcorps über den Ebro entsendet; der streifzug missglückt, die belagerung Tortosas bleibt erfolglos, Ludwig kehrt nach Aquitanien zurück, Ann. r. Franc. (Einh.), V. Hlud. c. 14, nach den arabischen quellen, welche die belagerung Tortosas zu 807 berichten, Funck Ludwig d. Fr. 290, 291 vgl. Lembke Gesch. v. Spanien 1,379 n. 2, werden die Franken von den Saracenen geschlagen. - Der Dänenkönig Godofrid lässt (duci, qui Fresiam praevidebat, Regino) durch kaufleute versichern, dass der krieg gegen die Abodriten, über welchen der kaiser erzürnt sein solle, nicht von ihm, sondern von diesen selbst veranlasst worden sei, und erbittet zum ausgleich dieser irrungen eine zusammenkunft kaiserlicher grafen mit seinen bevollmächtigten ienseits der Elbe; diese findet mit genehmigung des kaisers zu Badenfliot (Beienfleth sw. Itzehoe) statt, bleibt aber vollständig erfolglos. Der Abodriten fürst Thrasco züchtigt, unterstützt von sächsischen hilfstruppen, die Wilzen und Smaldinger, deren hauptstadt er erobert, und zwingt die abgefallenen stämme wieder zum bündnis mit ihm. Ann. r. Franc. (Einh.) vgl. Chr. Moiss.: Aliqui de illis Saxonibus venerunt ultra Albiam et fregerunt ibi unam civitatem cum nostris Guinidis, quae appellatur Semelding-Connoburg; ietzt Conow, Mecklenburg-Schwerin bei Eldena, Ledebur Krit. Beleuchtung 185, dagegen Simson Karl d. Gr. 2,402 n. - Entsendung des erzbischofs Richolf von Mainz in das kloster Fulda zur schlichtung des zwistes zwischen dem abt (Ratgar) und den mönchen. Ann. Lauriss. min. vgl. Supplex lib. mon. Fuld. M. G. Ep. 4,548, Simson Ludwig d. Fr. 1,372.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 441a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0809-00-00_1_0_1_1_0_1162_441a
(Abgerufen am 28.09.2016).