Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1154 von insgesamt 4511.

bestätigt Manfred aus der stadt Reggio, einem der geisel, welche er nach eroberung des Langobardenreiches (774 vgl. Mittheil. des Instituts f. öst. GF. 1,263 d. 2 und Simson Karl d. Gr. 2,384 n. 1) nach Francien geführt, später aber auf fürsprache seines sohnes k. Pippin in die heimat entlassen und denen er ihr aufgezeichnetes gesetzliches erbe zurückzugeben befohlen hatte, auf dessen bitte den ererbten besitz, der bei seiner abführung nach Francien in seiner gewere stand, als freies eigen, so lange er ihm und seinem sohn treu diene. Blado adv. Ercanbaldi. Reg. It. XXXVIII. Or. Modena staatsarch. Muratori Ant. 3,781 = (Tacoli) Compendio delle diramazioni 3,78 = Heumann Comment. 1,166 extr. = Migne 97,1037; Tiraboschi Modena 1b,11 (verbesserungen aus dem or. Sickel Reg. 293 K 215 vgl. UL. 84 n. 7); *facs. Diplomi imp. e r. della canc. d'Italia no 2, text p. 3. Im namen Manfredus die buchstaben m, f, d auf rasur mit dunklerer tinte und von späterer hand, der ursprüngliche name nicht mehr zu entziffern.

 

Verbesserungen und Zusätze:

über die tiron. noten Tangl im Arch. f. Urkundenforschg. 1, 104 D. 208.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 437, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0808-07-17_1_0_1_1_0_1153_437
(Abgerufen am 29.09.2016).