Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1150 von insgesamt 4511.

Kapitulare: c. 1. bereitschaft zur verteidigung der mark. 2. bessere bestrafung der räuber, bussen für das hängen eines unschuldigen. 3. verbot zeugen zum gottesurteil zu zwingen (vgl. Brunner in Wiener SB. 51,360, Forschungen z. Gesch. des deutschen und franz. Rechts 103), inquisition der umsassen durch den grafen. 4. bestrafung des meineids durch verlust oder loskauf der hand, sicut in anterioribus capitulis mandatum est (no 219 c. 10, 381 c. 36, 413 c. 11). 5. preistarif für mäntel und röcke (vgl. Mon. Sangall. I, 34 Jaffé Bibl. 4,666 und dazu das schreiben Karls an Offa no 331, Soetbeer in Forschungen 6,106). 6. zahlung des königsbanns für das zurückhalten von flüchtlingen, rückkehr derselben zu ihrem herrn (no 421 c. 5 vgl. 413 c. 14, 417 c. 5). 7. münzprägung nur bei hof (no 413 c. 18), allgemeiner kurs der pfalzdenare. 'De marcha.' Hs. s. X. Baluze Capit. 1,463 = Le Cointe 7,112 = Bouquet 5,679 = Georgisch C. J. 737 = Mansi 14b,319 = Walter 2,231; M. G. LL. 1,152 = Migne 97,311; *M. G. Capit. 1,139. In unmittelbarer beziehung zum vorangehenden kapitulare von dem einzelne kapitel in diesen bestimmungen ihre erklärung finden.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 434, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0808-00-00_4_0_1_1_0_1149_434
(Abgerufen am 10.12.2016).