Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1149 von insgesamt 4511.

Capitula cum primis conferendis: c. 1. betr. der räuber und diebe, 2. falscher zeugen, 3. meineidiger, 4. der flüchtlinge, 5. der wegen vergehen gehängten, 6. der münze, 7. röcke und mäntel, 8. des marktes in der pfalz, 9. bewachung der mark zu wasser und land, 10. des befohlenen schiffbaus, 11. der beobachtung der kaiserlichen verordnungen, 12. der einberufung der zweiten reichsversammlung und iener, welche hier wieder zu erscheinen haben, 13. der leute seiner söhne und töchter, welche die königsboten und grafen nicht zu bestrafen wagen. 'De latronibus,' Hs. s. X. Baluze Capit. 1,463 = Le Cointe 7,112 = Georgisch C. J. 737 = Mansi 14b,319 = Walter 2,231; M. G. LL. 1,152 = Migne 97,311; *M. G. Capit. 1,238. Datirung für dieses und die beiden folgenden stücke: a. VIII, die überschrift für no 433, 434 in M. G. LL.: Capit. Noviomagense, sowie für no 435: Capit. Aquisgranense willkürlich, der ort der entstehung unbekannt. Keine instruktion für missi, Seeliger Die Kapitularien der Karolinger 59. Aus c. 9, 10 erhellt, dass diese anordnungen für eine mark am meer, also die spanische oder friaulische mark erlassen wurden (für das unmittelbare eingreifen Karls in die inneren verhältnisse Aquitaniens und Langobardiens vgl. auch no 421 c. 5 und no 445); dort waren es die kämpfe mit den Mauren, hier der nur sistirte krieg mit den Griechen und Venetianern, welche ausrüstung von schiffen erheischte; für die britanische mark lag diese notwendigkeit nicht vor.

 

Verbesserungen und Zusätze:

vgl. auch Lokys, Die Kämpfe der Araber mit den Karolingern bis zum Tode Ludwigs II (Heidelberg1906) s. 11. 12.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 433, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0808-00-00_3_0_1_1_0_1148_433
(Abgerufen am 04.12.2016).