Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 2949 von insgesamt 4511.

Geboren. Vgl. Mon. Sangall. II, 17 Jaffé Bibl. 4,696: Quantum vero a primeva aetate usque ad septuagesimum annum ferro gauderet, Ermoldus Nig. (um 826) IV, 130: Hludowice puer, Dümmler Ostfränk. Reich 2. A. i, 17 nimmt etwa 805 an. Durch klugdreiste antwort soll er seinen grossvater zu dem ausspruch veranlasst haben, dass aus dem kind grosses werden würde, Mon. Sangall. II, 10. Als iüngster sohn blieb er nach der tronbesteigung seines vaters noch unter der väterlichen obhut, V. Hlud. c. 24 M. G. SS. 2,619. Als paedagogus Hludowici iuvenis wird 818 Egilolf genannt, Meichelbeck H. Frising. 1b, 198 no 372. - Der beiname 'rex Germanorum', Ann. Bert. (Prud.) 844, 847 u. ö. 'rex Germaniae' ib. 853 u. ö., Ann. Alam. 876, Erchanberti cont. M. G. SS. 2,329, 'rex orientalis', Ann. Xant. 855, 'rex orientalium Francorum', Ann. Fuld. 855 vgl. Wenck Das fränk. Reich nach dem Vertrage von Verdun 208, Dümmler 2. A. 1,206 n. 1.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 1338b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0806-00-00_1_0_1_1_0_2946_1338b
(Abgerufen am 07.12.2016).