Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1058 von insgesamt 4511.

Kapitulare (de causis admonendis): c. 1. abtragung der an einem ort überflüssigen kirchen, erbauung andrer. 2. priesterweihe erst nach einer prüfung, seltene und berechtigte anwendung der exkommunikation. 3. allerorts ernennung der schöffen, vögte, notare, deren namensverzeichnis vorzulegen ist, durch die königsboten. 4. stellung der dem gesetz ungehorsamen vor den könig. 5. lieferung auch des unterhaltes für die heerbannatoren durch die, welche den heerbann zu zahlen haben (vgl. Waitz VG. 2. A. 4,577). 6. vorladung der flüchtlinge und fremden zur feststellung ihrer personalien. 7. verbot des verkaufs der bauga (= armilla) und rüstungen an kaufleute (vgl. no 219 c. 20). 8. gleiches mass. 9. nichtzulassung von zeugnissen super vestitura d. Pippini regis. 10. unfähigkeit der kolonen und fiskalinen foras mitio (vgl. Waitz VG. 2. A. 4,350) gut wegzugeben. 11. anwendung des gottesurteils nur auf grund gerichtlichen urteils (vgl. Brunner RG. 2,404). 12. verbleiben eines freien im kloster, in das er eingetreten und dem er seinen besitz übertragen. 13. urteilerfüllungsversprechen (vgl. Val de Lièvre Launegild und Wadia 233), dann erst gnade durch den könig oder die partei. 14. bischöfe, äbte, grafen, die zur reichsversammlung nicht erschienen. 15. unfähigkeit trunkener ihre eigne sache zu vertreten oder zeugnis abzulegen. 16. verbot iemand zum trinken zu zwingen. 17. beherbergung der königsboten und der im königlichen dienst reisenden 18. ladung des besitzers von hunden, qui in dextro armo tunsi sunt, sammt diesen vor das königsgericht. 19. befragung des volkes de capitulis, quae in lege noviter addita sunt (no 395), unterzeichnung derselben, wenn alle beigestimmt (vgl. Seeliger Die Kapitularien der Karolinger 44). 20. vorladung nur der parteien mit ausnahme von 7 schöffen für iedes gericht. 21. zurückweisung falscher zeugen. 22. verbot per vitam regis et filiorum eius zu schwören. 23. de Saxonibus, qui uxores non habent. 24. de signatis, qui mentiendo vadunt. 25-27. Obliegenheiten der königsboten. 28. ausforschung der falschmünzer. 29. reichsversammlung am Johannesfest 24. iuni zu Mainz oder zu Châlons, wenn kein hindernis dazwischen komme. 'De ecclesiis emendandis'. 38 hs., in denen auch no 395. Baluze Capit. 1,391 = Bouquet 5,663 = Georgisch C. J. 663 = Mansi 14b,277 = Walter 2,181; Goldast Const. 3,153; Eccard Leg. Sal. 173 = Canciani 2,169; M. G. LL. 1,114 = Migne 97,259; *M. G. Capit. 1,115 = Lehmann Quellen z. deutschen Reichs- und Rechtsgesch. 58. Ansegis Capit I, 136-138, III, 33-42, app. I, 28, II, 4-15. Im Lib. Pap. nur 12 cap. vgl. die übersicht in M. G. LL. 4, LXVI. Die zeitbestimmung ergibt sich aus c. 29. Gegen die bezeichnung als 'capitulare missorum' in M. G. Cap. t. Waitz VG. 2. A. 4,486, Abhandl. 1,397, Seeliger Die Kapitularien der Karolinger 69. Über zusätze Boretius Capitularien 84.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 396, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0803-00-00_2_0_1_1_0_1057_396
(Abgerufen am 26.09.2016).