Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1057 von insgesamt 4511.

Capitula legibus addita (in lege Salica mittenda): c. 1. bussen für ermordung eines geistlichen. 2. busse für immunitätsbruch 600 sol., auslieferung eines in den immunitätsbereich geflohenen gemeinen verbrechers bei busse, berechtigung des grafen nach der 3. weigerung ihn auch hier zu greifen, anzeige etwaigen widerstandes beim könig und busse von 600 sol. (ein derartiger fall lag in Tours vor vgl. no 392, vielleicht gab dieser die nächste veranlassung vgl. auch no 219 c. 8,9). 3. sicherheit eines flüchtlings im vorhof der kirche, führung desselben per manus bonorum hominum zur untersuchung vor das öffentliche gericht. 4. busse von 15 sol. für ungerechte unterstützung einer streitsache vor gericht. 5. todesstrafe für tödtung eines verwandten, um sich von der knechtschaft zu befreien, knechtschaft für sämmtliche verwandte des mörders, im fall des leugnens des mordes gottesgericht mit 9 glühenden pflugscharen. 6. ausfertigung einer schenkung an eine kirche vor gesetzlichen zeugen, giltigkeit der unbestrittenen auf der heerfahrt geschehenen schenkungen, rückfall des einem andren übergebenen guts nach der heimkehr, eventuell anfall an die gesetzlichen erben, falls iener unterdes gestorben. 7. sicherung der freiheit der urkundlich freigelassenen. 8. restitution des schadens, den ein in schuldknechtschaft (loco wadii vgl. Val de Lièvre Launegild und Wadia 231) geratener freier verursacht, freiheit seiner kinder, wenn seine frau eine freie ist. 9. zahlungen an den könig gleich den bussen in solidi zu 12 denaren mit ausnahme des im Salischen gesetz verzeichneten friedensgeldes (vgl. Soetbeer in Forschungen 4,270, Prou Les monnaies carol. p. XXXIV). 10. busse von 15 sol. oder 15 schläge durch die schöffen, welche das urteil geschöpft, für neuerliches anhängigmachen einer bereits abgeurteilten sache vor gericht. 11. unbescholtenheit der zeugen. 'Si quis subdiaconum.' 42 hs. Baluze Capit. 1,387 = Le Cointe 6,811 = Bouquet 5,661 = Georgisch C. J. 657 (mit den varianten von Pithoeus und Lindenbrog) = Mansi 14b,273 = Walter 2,177; Goldast Constit. 3,144; Eccard Leg. Sal. 171 e cod. Guelferb. = Canciani 2,157; M. G. LL. 1,113 = Migne 97,255 = Merkel Lex Sal. 76 mit kollat.; *M. G. Capit. 1,113 = Lehmann Quellen z. deutschen Reichs- und Rechtsgesch. 56. Ansegis Capit. II, 25-32, I, 134, 135, app. II, 3 M. G. LL. 1,304, 288, 322; Liber Pap. Kar. M. c. 100-107, 89, 90, 94 M. G. LL. 4,505, C. d. Cav. 4b,18. In einigen hs. die datirung: a. inc. 803 imp. III. Zusatz zu allen volksrechten, beschlossen im rat des kaisers (überschrift in einer hs.: capitula, quae d. Karolus magnus imp. iussit scribere in consilio suo et iussit eas ponere inter alias leges), angenommen in den gerichtsversammlungen des volkes (vgl. no 396 n. 19); in einer hs. die vorbemerkung, dass diese capitula legis imp. Karoli nuper inventa a. III Karoli aug. vom grafen Stephan zu Paris im öffentlichen ding publicirt und das vorgelegte exemplar von den anwesenden schöffen, bischöfen, äbten und grafen eigenhändig unterzeichnet worden sei, M. G. Capit. 1,112; gleich dem folgenden kapit. vor der Mainzer versammlung erlassen, Boretius Capitularien 77, Beitr. z. Capitularienkritik 40, 54.

 

Verbesserungen und Zusätze:

2 zum rechtsinhalt Seeliger, Die Bedeutung der Grundherrschaft 127.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 395, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0803-00-00_1_0_1_1_0_1056_395
(Abgerufen am 11.12.2016).