Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1049 von insgesamt 4511.

(in loco qui dicitur Suega) schenkt und bestätigt dem kloster Hersfeld auf bitte des erzbischofs Richulf von Mainz das gut, welches weiland Maginfred, sein knecht, in Thüringen zu Salza (vgl. Dobenecker Reg. Thuring. 1,23 no 74) im Helmgau und zu Körner im Altgau rechtlich erworben und urkundlich, aber gegen gesetz und recht, ideo quia servus noster erat, an das kloster geschenkt hatte. Genesius adv. Ercanbaldi. Ind. X. *Or. Marburg (A). Wenck 2b, 19 ex ch., 3b,18 aus A; facsim. mit siegelabb. Kopp Schriftt. 17; auflösung der tironischen noten Sickel Reg. 290 K 182 vgl. Beitr. VII Wiener SB. 93,685, über das unechte siegel UL. 345 n. 9. - Ausstellort unbekannt, Förstemann Ortsnamen 1423; zwei orte Schweien Lothringen kr. Saargemünd.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 390, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0802-09-15_1_0_1_1_0_1048_390
(Abgerufen am 05.12.2016).