Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1316 von insgesamt 4511.

Kapitulare: c. 1. verbot des zusammenwohnens von geistlichen mit frauen ausser der mutter, schwester oder tante nach vorschrift der synode (von Nicaea) bei königsbann. 2. doppelter königsbann für missachtung des königlichen befehls, aburteilung durch die synode. 3. feststellung des tatbestandes durch inquisition. 4. gottesurteil (ad campum vel ad crucem) bei verdacht, dass iemand wegen geld oder verwandtschaft in des königs sache nicht die wahrheit aussage, busse für den unterliegenden, wenn er ein geistlicher, doppelter königsbann und aburteilung durch die synode, wenn ein laie, zahlung des wergeldes (vgl. Brunner in Wiener SB. 51,409, Forschungen 152). 'De episcopis.' Hs. s. IX Ivrea (A). Baudi a Vesme Edicta r. Lang. in M. P. 8,198 c. 4-6 zu Karl d. Gr.; *M. G. Capit. 1,207 aus A und 2 andren hs. s. XI. Selbständiges kapitulare, wahrscheinlich Pippins, nähere zeitbestimmung nicht möglich, Boretius Capitularien 138. - Die sogenannten 'Capitularia, Langobardica' M. G. LL. 1,116, 153, 157, 191 = Migne 97,261, 313, 319, 365 (das letzte aus der hs. Chigi auch Martene Coll. 7,11 = Mansi 13,1079) sind keine echten kapitularien, nachweis bei Boretius Capitularien 185-189.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 515, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0801-00-00_2_0_1_1_0_1314_515
(Abgerufen am 03.12.2016).