Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1022 von insgesamt 4511.

Empfang der orientalischen gesandten; der eine, ein Perser, war von Harun al Raschid, der zweite, ein Sarazene aus Afrika, von Ibrahim ibn Aghlab, qui in confinio Africae in Fossato (Ahbâsija bei Kairvan s. Tunis, gebaut um 800) praesidebat, abgeordnet; sie melden, dass der Jude Isaac, den der könig vor 4 iahren mit den auf der reise gestorbenen gesandten Lantfrid und Sigimund an Harun al Raschid geschickt hatte, mit grossen geschenken zurückgekehrt sei; der könig sendet den notar Ercanbald nach Ligurien, um schiffe zum transport des elefanten ausrüsten zu lassen. Ann. r. Franc. (Einh.). In arab. quellen keine erwähnung des verkehrs Harun al Raschids mit Karl, Weil Gesch. der Chalifen 2.162 n. 2; sagen in Bened. Chr. M. G. SS. 3,710.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 374a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0801-00-00_2_0_1_1_0_1021_374a
(Abgerufen am 09.12.2016).