Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1264 von insgesamt 4511.

(sept. 22.) schenkt dem kloster St. Clande (Condatescensi com., s. Eugendi eccl.) Quintinacum und anderen besitz und verleiht freiheit von zoll und abgaben. Willelmus not. et canc. scripsit X kal. okt. feria VI, luna II, a. regis K. VI. Angebl. or. s. XI Lons-le-Saunier (Jura) arch. dép., *M. G. Dopsch. Ungedruckt. Fälschung ohne echte vorlage, nur in einzelnen formeln benützung späterer urk.; die schenkung von Quintiniacum erwähnt zu a. IV Karoli im Catal. abb. s. Eugendi (s. XI-XII) M. G. SS. 13,744, 747 v. 5 vgl. urk. Friedrichs I 1175 apr. 23 Stumpf 4176.

 

Verbesserungen und Zusätze:

datierung: — 774 (oder 776) aug. 23 (nicht: sept. 22), schon gedr. Benoit Hist. de St. Claude 1, 635 mit franz. Übersetzung p. 314 und facs., MG. DD. Kar. ], 452 n° 301. — In einer zweiten fälschung B. 1698, von Reims 790 sept. 21, angebl. or. s. XI von derselben hand wie n° 503, bestätigt Karl d. Gr. dem kloster St. Claude die zelle St. Lupicin und schenkt den wald Jura innerhalb bestimmter grenzen, MG. DD. Kar. 1, 453 n° 302. Beide urkk. jetzt aus ang. or. wieder abgedr. und besprochen von Poupardin, fitude sur les deux diplômes de Charlemagne pour l'abb. de St. Claude, Moyen âge 7, (1903) 345—376, vgl. Tangl im N. Arch. 30, 752 n° 476, MG. DD. Kar. 1, 569 D. 301, 302.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 503, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0801-00-00_14_0_1_1_0_1262_503
(Abgerufen am 01.10.2016).