Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 945 von insgesamt 4511.

Ostern. Ann. Lauresh., r. Franc. (Lauriss.) und Einh. 797. In der osterzeit erheben sich die Sachsen ienseits der Elbe (Nordliudi, Ann. r. Franc.: Saxones transalbiani, Ann. Einh.: Nordhalbingi, Poeta Saxo III, 371) gegen die zur rechtspflege unter ihnen weilenden königsboten, von denen sie einige sowie den von einer mission an den Dänenkönig Sigifred zurückkehrenden gesandten Godescalc tödten, andre gefangen halten; ein teil derselben entkommt, die übrigen werden ausgelöst; erzürnt sammelt der könig das heer und bricht auf. Ann. r. Franc. (Lauriss.), Einh. Ausser Godescalc waren die grafen Rorih und Had sowie Garih und Richolf getödtet worden; der Sachse Richart, Richolfs bruder, ein christ, überbringt dem könig die kunde, Ep. Mogunt. 4 Jaffé Bibl. 3,320. Den aufstand erwähnen Ann. Alam. Zeitangabe des aufbruches in Ann. Mosell.: aestivo tempore. In einem nun verlornen brief aus der ersten hälfte dieses iahres mahnt den könig Alcuin dulcem versificationis melodiam inter horribiles armorum strepitus et inter raucos tubarum sonitus miscere, quatenus truces animorum motus aliqua musicae suavitatis melodia mulcerentur .. ut puerorum saevitia cuiuslibet carminis dulcedine mitigaretur. Ep. Alcuini ed. Jaffé no 100, M. G. Ep. 4 no 149.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 346a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0798-04-08_1_0_1_1_0_944_346a
(Abgerufen am 29.09.2016).