Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 920 von insgesamt 4511.

(pal. nostro publ.) beurkundet, dass er die mit dem besitz andrer wegen infidelität konfiscirten villen Lauriaco und Catiaco (? Chacé, Maine et Loire, d'Arbois de Jubainville Rech. sur l'orig. de la propriété fonc. 213) in Anjou dem abt Asoar von Prüm, welcher dieselben als rechtmässiges erbe seiner mutter Wilhara und seiner grossmutter Teodilhild beanspruchte, dessen aussage wegen des priestertums und der treuen dienste glauben schenkend übertragen und urkundlich (deperd.) bestätigt habe, dass der abt, als nach einiger zeit durch den bischof Odilhard von Nantes und das zeugnis der gaugenossen das anrecht des fiskus auf die villa Lauriaco erwiesen worden war, nach römischem gesetz und dem urteil der schöffen beide villen mit der bestätigungsurkunde in seiner und seiner grossen gegenwart zurückgegeben und er dann Lauriaco dem kloster Prüm urkundlich (deperd.) geschenkt, Catiaco aber auf das zeugnis der gaugenossen, dieselbe sei eigengut der Teodil(hil)d gewesen, wieder urkundlich (deperd.) an Asoar abgetreten habe und dass er, als nach einigen iahren bei einem vor ihn gebrachten streit zwischen Asoar und graf Nuno durch zeugen und urkunden ganz sicher erwiesen worden war, Catiaco sei von Theodelhild an seinen vater Pippin übertragen worden und daher gleichfalls königsgut, dem abt ob seiner rechtschaffenheit und einfalt verziehen und beide villen dem kloster Prüm geschenkt und bestätigt habe. Ercanbaldus adv. (der name fehlt). Reg. XXIX et XXV. K. s. XII im *Lib. aur. Prum. (A). Martene Coll. 1,51 e eh. Prum. (A) mit reg. 29 et 24 = Hontheim 1,144 = Migne 97,1068; Mittelrhein. UB. 1,41. Über das hier und in den folgenden urk. auftretende irrige ital. regierungsiahr Sickel UL. 252. Catiaco war von Asoar schon 777 an Prüm vergabt worden, Mittelrhein. UB. 1,38.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 335, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0797-02-17_1_0_1_1_0_919_335
(Abgerufen am 02.12.2016).