Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 897 von insgesamt 4511.

Lagerung, um die ankunft der zu sich berufenen Slaven zu erwarten; in Ann. r. Franc. (Lauriss.): Hliuni, Lüne bei Lüneburg, in Ann. Lauresh. und Einh. (in pago Bardengoi iuxta locum B.) ist das nahe Bardowiek genannt; die Ann. Petav. erwähnen nur den Bardinc pagus. Der Abodritenkönig Witzin, qui ad eius auxilium venerat Ann. Mosell., wird von den Sachsen während der überfahrt auf der Elbe getödtet, Ann. Einh. vgl. Lauresh. (diese bezeichnen Wizzin als vassus d. regis), Petav.: der bestimmten angabe der Ann. Einh. gegenüber ist die an sich unwahrscheinlichere meldung der Ann. r. Franc. (Lauriss.), Witzin sei in Lüne selbst ermordet worden, noch weniger glaubwürdig. Quod factum animo regis ad Saxones citius debellandos quosdam stimulos addidit et in odium perfidae gentis amplius excitavit, Ann. Einh. Das land wird grossenteils verwüstet, eine grosse menge (non modicam quantitatem nobilium atque ignobilium gentis illius secum adduxit, Ann. Mosell. 794; obsides plures, Ann. Guelf.; obsides 7070, Ann. Alam. = Sangall. mai.; tertiam eorum partem generis masculini foras tulit, Ann. Maxim, vgl. Xant.; tertium de eis hominem, Ann. Lauriss. min.) als geiseln nach Francien mitgeführt, Ann. r. Franc. (Lauriss.), Einh. Petav.; nach Ann. Lauresh. = Chr. Moiss. hatten sich die Sachsen mit ausnahme der bewohner der Elbesümpfe, von Wigmodia und iener ienseits der Elbe, welche Wizzin erschlagen hatten, vor dem könig gestellt. Die heerfahrt auch erwähnt Alcuini ep. ed. Jaffé 35, 36, M. G. Ep. 4 no 43, 44. Die an Karls anwesenheit in Lüne sich knüpfenden sagen der zerstörung eines von Cäsar der Luna gewidmeten standbildes bei Volger UB. d. Stadt Lüneburg (UB. d. hist. Ver. f. Niedersachsen 8) 1. - Im lager an der Elbe erscheinen gesandte des Tudun, qui in gente et regno Avarorum magnam potestatem habebat (unius ex primoribus Hunorum, qui apud suos Tudun vocabatur, Ann. Einh. vgl. Zeuss Die Deutschen und die Nachbarstämme 739 n.), um dessen unterwerfung und bekehrung zum christentum anzubieten und dessen persönliches erscheinen anzukündigen. Ann. r. Franc. (Lauriss.), Einh. Guelf. Maxim. Irrig lassen die Ann. Lauresh. = Chr. Moiss. und die Ann. Alam. den Tudun schon in diesem iahr nach Achen kommen, um die taufe zu empfangen; beide geben auch irrig den titel Tudun als personennamen (Avarorum regulus quidam nomine Todanus; Rotanus dux de Pannonia). Unrichtig ist auch zweifelsohne die meldung der Ann. Lauriss. min., dass iene gesandtschaft die reichen schätze überbracht habe; diese stammten aus der beute des markgrafen Erich.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 328g, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0795-00-00_5_0_1_1_0_896_328g
(Abgerufen am 03.12.2016).