Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 1349 von insgesamt 4511.

Rückkehr nach Aquitanien primo vere. Karl ordnet auf die erklärung Ludwigs, quia privatis studens quisque primorum, negligens autem publicorum perversa vice, dum publica vertuntur in privata, nomine tenus dominus factus sit pene omnium indigus, Willibert und graf Richard nach Aquitanien ab mit dem auftrag, ut villae, quae eatenus usui servierant regio, obsequio restituerentur publico. V. Hlud. c. 6. Vielleicht hängt dies mit der vermählung Ludwigs mit Hermingard, die in diesem iahr stattgefunden zu haben scheint no 333c. zusammen. Dieser und der nächsten zeit gehören weitere regierungsmassnahmen an: ordnung der winterresidenz (abwechselnd zu Doué vgl. Ermoldus Nig. II, 93, Chasseneuil, Angeac, Ebreuil), aufhebung der annonae militares, quas vulgo foderum vocant, erlass des von den Albigensern geleisteten tributs an wein und getreide; der könig hatte den von seinem vater gesandten grafen Maginar (vgl. ep. Alcuini ed. Jaffé no 256, M. G. Ep. no 4 no 33 und no 516), virum sapientem et strenuum gnarumque utilitatis et honestatis regiae, zur seite. V. Hlud. c. 7.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 515aa, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0794-00-00_1_0_1_1_0_1347_515aa
(Abgerufen am 06.12.2016).