Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 866 von insgesamt 4511.

Rückkunft der söhne Ludwig und Pippin, welche hieme transacta nach dem beneventanischen feldzug nach Baiern aufbrechen, um ihren vater zu besuchen; sie treffen ihn in loco Salz; Ludwig bleibt den rest des sommers, im herbst und winter bei ihm. V. Hlud. c. 6. Scheint diese von Foss, Ludwig d. Fr. 9 vgl. Funck 233, in abrede gestellte fahrt der iungen könige nach Baiern auch ausser frage zu stehen, da die von Foss für 793 beanspruchte urk. Ludwigs no 516 dem iahr 794 angehört, so dürfte doch die ortsangabe zweifelhaft sein; die Ann. Mosell. bemerken ausdrücklich, dass Karl ständig in Regensburg geblieben sei. Möglich wäre immerhin, dass er wie 790 zu kurzem aufenthalt nach Salz, vielleicht bewogen durch den Sachsenaufstand, gekommen ist. Salz kann nur auf die pfalz Königshofen gedeutet werden vgl. V. Hlud. c. 40 mit Ann. Einh. 826; dass der ort in Baiern liege, muss aus der betreffenden stelle der V. Hlud. nicht notwendig gefolgert werden.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 320f, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0793-00-00_2_0_1_1_0_865_320f
(Abgerufen am 11.12.2016).