Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 860 von insgesamt 4511.

bestätigt der kirche von Aquileia auf bitte des patriarchen Paulinus zur hebung der gelehrten bestrebungen und für die erworbenen Verdienste sämmtlichen in seinem reich gelegenen besitz und alle von den königen und herzogen erhaltenen besitztitel aus der Langobardenzeit, im besonderen das von abt Ferox erbaute kloster St. Maria ad Organum ausserhalb der mauern Veronas, die Laurentiuskirche zu Buie in Friaul, die von herzog Roduald erbaute herberge des h. Johannes in Cividale, und verleiht immunität. Jacob adv. Radoni. Notariatstranss. von 1195 dez. 2 mit a. reg. XXIIII et XVIIII Udine bibl. com. (A), *M. G. Dopsch; die neueren kopien (vgl. Sickel Reg. 271), teilweise noch verderbt, sind nur aus diesem transs. abgeleitet. Rubeis Mon. Aquil. 381 ex apogr. arch. s. Mariae ad Organum et altero inter acta eccl. Buiae mit reg. XXXIIII et XXVIII = Cappelletti 8,102 = Kandler C. d. Istr. zu 801 mit reg. 30 et 28, ein zweiter abdruck zu 801, angeblich aus Rubeis Mon. Aquil. ist vollkommen gleichlautend, nur setzt er statt des patriarchen Paulinus von Aquileia ein: Fortunatus patriarcha Gradensis, sedis s. Marci evang. et s. Hermacorae episcopus; Rubeis Dissert. variae 317 ex apogr. civit. Utini a com. Fr. Florio tradito (A) mit reg. XXIIII et XVIIII; regest aus k. Fontaninis (Venedig Marc. XIV, 48) Valentinelli Reg. no 31, Oesterr. Arch. 18,370 zu 801. Sachlich unverdächtig (die immun. nach Marculf. I, 3 M. G. Form. 43, Rozière Formules no 16) wurde die urk. durch voranstellung einer invokation und des kaisertitels Karls d. Gr. und formell in einzelnem verunechtet, Sickel Reg. 271.

 

Verbesserungen und Zusätze:

interpolirt invokation, kaisertitel und die ganze besitzbestätigung, nachweis MG. DD. Kar. 1. 235 n° 175.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 320, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0792-08-04_2_0_1_1_0_859_320
(Abgerufen am 30.09.2016).