Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 843 von insgesamt 4511.

Heerfahrt comparatis ex omni regno suo quam valdissimis copiis et commeatibus congregatis; das heer wird geteilt; der könig rückt auf dem südlichen (rechten), der andre teil unter befehl des grafen Theoderich und des kämmerers Meginfred am nördlichen Donauufer vor, während die Baiern mit dem kriegsbedarf des heeres auf schiffen den strom hinabfahren. Ann. Einh. Nach Ann. Lauresh. = Chr. Moiss. marschiren auf dem linken ufer die Ripuarier, Friesen, Sachsen, Thüringer; in den Ann. r. Franc. (Lauriss.) werden als linker flügel die Saxones cum quibusdam Francis et maxime plurima Frixonum erst beim vorrücken ienseits der Ens genannt, diese waren nach Ann. Einh. durch Böhmen gekommen. In Ann. Maxim. nur im allgemeinen: cum Francis et Saxonibus, cum Baiowariis et Alamannis et cum ceteris populis suis; von Slaven (commoto exercitu magno Francorum et Saxonum atque Sclavorum) spricht noch die anderweitig ungenaue angabe der Ann. Alam. 790 (in regionem Wandalorum, 791: Hunnorum regnum vastat); cum tres exercitus in Huni, Ann. Guelf.; commoto magno exercitu, Ann. Petav. Zeitangabe der heerfahrt: circa tempus autumni, Ann. Mosell. 790; nur erwähnt in Ann. Juvav. M. G. SS. 3,122 vgl. 4, 2: Carolus in Pannonia, Ann. s. Amandi vgl. s. Emmerammi: primum fuit in Chunia.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 314b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0791-00-00_3_0_1_1_0_842_314b
(Abgerufen am 06.12.2016).