Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 795 von insgesamt 4511.

(in pal. Nemetensi) errichtet in Bremen am fluss Weser in Wigmodia ein bistum für den nördlichen teil des von ihm unterworfenen und christianisirten Sachsen, das er nach altrömischer sitte zur provinz gemacht und in bischofsprengel geteilt, unterstellt demselben zehn gaue, aus denen er mit beseitigung der alten namen zwei provinzen Wigmodia und Lorgoe gebildet, schenkt zur erbauung der kirchen 70 mansen mit ihren kolonen und den zehnten der ganzen diöcese, verleiht diese im auftrag des papstes Adrian und nach rat des bischofs Lullo von Mainz und der anwesenden bischöfe an Willehad, welchen er am 13. iuli zum bischof weihen liess (787 no 290d), dotirt das bistum mit einem teil Frieslands und bestimmt dessen grenzen (vgl. Wedekind Noten 2, 416). Hildibaldus archiep. Colon. et s. pal. capell. Adami Gesta Hammaburg. pont. (s. XI) I, 13 mit a. inc. 788, ind. XII (= 789), reg. XXI (= 789) (A), Ch. Brem. s. XIV Hannover ohne wesentliche Varianten (B), Cod. Udalr. vgl. Jaffé Bibl. 5,6 (C). Krantz Saxonia 38 aus A = Baronius 788 no 7 = Furmerius Ann. Phrys. 2,44 = Winkelmann Not. Saxo-Westph. 389 = Vorburg Hist. 10,168 = Schaten Westph. 514 = Lehmann Speirer Chr. 215 = Behrens Fasti Carol. 31 = Rehtmaier Braunschw. Lüneburg. Chr. 1, 128 = Goldast Const. 3,137 ohne a. i. = Lünig RA. 16b,66; Adamus Brem. ed. Mader I, 13 aus A = Le Cointe 6, 367 = Baluze Capit. 1, 245 = Leibniz Ann. 1, 122 extr. = Lindenbrog SS. 4 = Frank Mecklenburg 2, 29 = Calvoer Saxonia inf. 232 = Hartzheim 1, 259 = Mansi 13b,179 = Walter 2,19; M. G. SS. 7, 288 aus A = Hodenberg Bremer GQ. 3, 3; *Lappenberg 1, 4 aus A, B = Ehmk Brem. UB. 1,1 extr.; Adami Gesta Hammaburg. pont. M. G. schulausg. 12, 2. ed. 10 aus A; Eccard Corp. hist. 2,104 no 117 aus C. Fälschungs, erwähnt in urk. Arnolfs 888 iuni 9, mit benützung der V. Willehadi und einer urk. Ludwigs d. Fr. (? der vorlage für die fälschung 834 mai 15), grundlage für die Verdener fälschung no 271, nachweis von Tangl in Mitth. des Instituts f. ö. GF. 18, 53 vgl. Sickel Reg. 394, Rettberg KG. 2, 453. Literaturang. Baring Clavis dipl. 30 (dazu Eckhart Francia or. 1,721), Namur Bibliogr. 1, 59, Friedländer Ostfries. UB. 1, 1. Abel-Simson Karl d. Gr. 1, 586 n. 3; über die niederdeutsche übersetzung in den Bremer Chroniken und die bestätigung k. Maximilian V von 1512 aug. 11, welche kein or. erwähnt, Ehmk Brem. UB. 1, 2 n. 1,599. Der fälscher wollte offenbar die urk. für das iahr der weihe Willehads adaptiren, verfehlte es aber, da die V. Willehadi c. 8 zwar orts- und tagesangabe, iedoch keine ausdrückliche iahresangabe enthält.

 

Verbesserungen und Zusätze:

für Verden und Bremen, ober die zehntenfrage vgl. E. Perels, Die kirchl. Zehnten im karolingischen Reiche ß. 74.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 295, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0788-07-14_1_0_1_1_0_794_295
(Abgerufen am 09.12.2016).