Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 797 von insgesamt 4511.

Kämpfe gegen die Avaren, welche als verbündete Tassilos eingedrungen waren; sie werden von den Baiern und fränkischen hilfstruppen unter dem befehl von königsboten an der Ips, später nochmal an der Donau, in Friaul von den in Italien angesessenen Franken geschlagen; in Calabrien besiegen herzog Hildebrand von Spoleto, herzog Grimoald von Benevent und der zu ihrer überwachung abgeordnete königsbote Winegis die eingedrungenen Griechen, denen sich auch Adelchis angeschlossen hatte. ANN. r. Franc. (Lauriss.), Alcuini ep. 14, Jaffé Bibl. 6, 167, M. G. Ep. 4, 32 no 7 vgl. Ann. Einh. Maxim. s. Emmer.; über den schon seit längerer zeit vorbereiteten einfall der Griechen, der nach Ann. Einh. durch die weigerung Karls seine tochter ihrem verlobten zur frau zu geben veranlasst worden sein soll (vgl. no 282c, anders die darstellung der griechischen quellen, Harnack Das karol. und byzant. Reich 26), auch Theophanis Chronogr. ed. de Boor 1, 464, Cod. Carol. ed. Jaffé no 85-87, M. G. Ep. 3 no 82-84.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 296a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0788-00-00_2_0_1_1_0_796_296a
(Abgerufen am 10.12.2016).