Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 767 von insgesamt 4511.

bestätigt dem kloster Montecasino auf bitte des abts Theutmar die klöster Plumbariola, Cingla, S. Sophia in der stadt und Barregium in der landschaft Benevent mit den in dessen gewere stehenden zellen und besitzungen im herzogtum Spoleto, im gebiet (grafschaft) Fermo, Penna (Pianella), Teate (Chieti), Marsi, Balva (beide in der nähe ö. vom lago di Fucino vgl. Ficker Forschungen 2,363), Aprutium (Teramo), den von seinem vater Pipin und seinem oheim Karl(mann) geschenkten besitz, verleiht immunität mit freier abtwahl (busse 1000 pfund gold) und kassirt alle dem kloster schädlichen verschreibungen und tauschverträge. Jacob adv. Radoni. Reg. Petri diac. s. XII. f. 47' no 108, *M. G. Dopsch. Gattola Access. 14 unvollständig; erwähnt Chr. Cas. I, 12 M. G. SS. 7,589. Im wesentlichen echt, interpolirt die invokation, die strafformel (mit erhöhung der strafsumme von 100 auf 1000) und der dieser folgende schlusssatz = urk. Ludwigs II von 867 febr. 21 vgl. auch Sickel Reg. 263 K. 113.

 

Verbesserungen und Zusätze:

interpolirt die invokation, die aufzählung der besitzungen beginnend mit Barrea und die schlußsätze Quicumque autem— monasterii restituantur, nachweis MG. DD. Kar. 1, 213 n° 158.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 285, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0787-03-28_1_0_1_1_0_766_285
(Abgerufen am 05.12.2016).