Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 998 von insgesamt 4511.

schenkt mit dem herzog Nortepert dem kloster Nonantula alle seine höfe in den grafschaften Fiesole, Pistoja, Arezzo, Lucca u. a. mit zins und zehnten. Zeugen. Ohne datirung mit dem titel K. rege Franc. Sax. et Lang. K. s. XIII Nonantula (A). Muratori Ant. 5,647 ex vet. apogr. (A) = Migne 97,1002; *Tiraboschi Nonantula 2.27 aus A. Plumpe fälschung ohne echte vorlage vgl. Muratori Ant. 5,649, Heumann Comment. 1,167. Das stück wird im archivregister von 1279 Tiraboschi Nonantula 2,3 noch nicht genannt, sondern erst in ienem von 1632, Muratori Ant. 5,668.

 

Verbesserungen und Zusätze:

von demselben fälscher stammt noch eine andere urk. Karls ohne dat., worin er dem kloster Nonantola das kloster S. Maria di Val Fabbrica mit Zubehör und zehnten schenkt und es unmittelbar der römischen kirche unterstellt, gedr. und erläutert MG. DD. Kar. 1, 472 n°313. — Über die zehnten E. Perels, Die kirchl. Zehnten im karol. Reiche (Berl. Diss. 1904) s. 75. —Unter den undatierten stücken am schlusse der königszeit ist auch einzureihen die fälschung für St. Hilaire de Carcassoune, worin Karl d. Gr. dem kloster ödland als zinsfreies eigen zur Urbarmachung schenkt, MG. DD. Kar. 1, 457 n° 304.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 369, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0786-00-00_8_0_1_1_0_997_369
(Abgerufen am 07.12.2016).