Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 994 von insgesamt 4511.

schenkt dem kloster Fulda terram conceptionis nostrae, nämlich die provinz an der Unstrut und den hof Vargalaha. Ohne schlussprot. mit dem 774-800 geltenden königstitel. Cod. Eberh. (A). Schannat Trad. 36 ex vet. apogr. (A) = Migne 97,1076; *Dronke C. D. 46 aus A. Fälschung Eberhards ohne echte vorlage vgl. Dopsch in Mittheil. d. Instituts f. öst. GF. 14,328; die villa Fargala in Thüringen an der Unstrut wird 774 oder 785 sept. 25 von erzbischof Lull geschenkt (die 25. sept. die dominica ohne iahr), während die angaben 'cum rex Car. curiam haberet' und 'hec coram rege confirmata est' von Eberhard interpolirt sind, Foltz in Forschungen 18,506, Dobenecker Reg. Thur. 1,16 no 54; als substrat für die fälschung diente Eberhard die relatio priscorum hominum im Cod. trad. Brower Ant. Fuld. 210, Dronke Trad. 64, in der, eingeleitet mit 'ferunt priscae aetatis homines', berichtet wird, dass Bonifaz dem k. Pippin aus göttlicher offenbarung geweissagt habe, quod ex rege Pippino ea nocte concipi debuisset puer, qui totius regni monarchiam possessurus et omnes erroneos ab ecclesia depulsurus esset, unde natus rex eandem terram conceptionis suae dedit s. Bonifacio. Damit erledigt sich auch die zur übergenüge erörterte bedeutung des wortes conceptio vgl. Abel-Simson Karl d. Gr. 1,14.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 365, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0786-00-00_4_0_1_1_0_993_365
(Abgerufen am 05.12.2016).