Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 687 von insgesamt 4511.

(haribergo publico) verleiht der kirche von Speier (civ. Nemetensi seu Spir.) auf vortrag des bischofs Fraido, dass seine vorgänger und sein vater k. Pippin (deperd.) derselben alle fiskalleistungen erlassen hätten, und deren besitz im Speier- und Wormsgau immunität (von freda, stopha vgl. Brunner RG. 2,236, herebannus vgl. Waitz VG. 2. A. 4,623). Ch. s. XIII (A). Memoriale an die hohe Reichsversammlung in Betreff des vor dem h. Reichshofrath wider das Capitel zu Speyer erlassenen Urtheils in Sachen Fürst-Bischoffen zu Speyer gegen erwähntes Domcapitel (deduktionsschr. ohne iahresang.) 136; Remling UB. 1,40 aus A. Über die fassung Sickel Beitr. III Wiener SB. 47,230. - Haribergo nicht eigenname, sondern nomen appellat. = herberge vgl. auch Förstemann Ortsnamen 741. Ist das tagesdatum genau überliefert, so liegt etwas spätere beurkundung der wol auf dem reichstag erfolgten handlung vor vgl. Sickel Reg. 255 K 92 UL. 237. Im titel patricius Rom. zu imperator verderbt, ebenso in einer k. s. XVI der urk. Cod. 9787 (früher Rec. 686 vgl. Pertz Arch. 10,529) der Wiener hofbibl., welche am schluss verstümmelt den gleichen text bietet wie das ch. und nur noch eine königl. unterschrift beifügt.

 

Verbesserungen und Zusätze:Remling UB. 1, 4 (nicht 40). Ferner nachzutragen der auch in MG. DD. Kar. 1, 194 nr. 143 übersehene druck: Hilgard, Urk. z. Gesch. der Stadt Speyer, Straßburg 1885, s. 2. Über die stopha jetzt noch Rübel, Die Franken 274.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 254, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0782-07-25_1_0_1_1_0_686_254
(Abgerufen am 09.12.2016).