Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 635 von insgesamt 4511.

schenkt dem kloster Fulda unter abt Sturmi, was sein getreuer Otakar im Wormsgau von ihm zu leben hatte, nämlich in der stadt Mainz 25 mansen mit 56 hörigen und 16 liten (B: 200 mansen, 600 hörige und 100 weingärten), dann zu Lubringowa (B: in insula Lubichenowa) am Rhein, zu Nuwenheim und Guntzinheim und eine wiese an der Nahe (A: Nohara). Ego Egilbertus (B: Engilpero) canc. *Cod. Eberh. 2 f. 21 (A) und f. 121' (B) mit der verderbten datirung ind. (statt reg.) XII. Schannat Trad. 30 ex vet. apogr. (Cod. Eb.) nur mit tagesdatum = Migne 97,1062; Dronke C. d. 31 aus A, B. Verderbt; formell und auch sachlich unter dem vorbehalt unbedenklich, dass es bei einer von Eberhard überlieferten urk. immer fraglich bleibt, ob die genannten orte und ob sie in diesem umfang geschenkt wurden; einen beleg für diesen fälschungstrieb liefert auch die fassung B vgl. Foltz in Forschungen 18,496, Sickel UL. 383. Über die einreihung Sickel Reg. 250 K 73. Gunsenheim bei Mainz, Spruner-Menke Handatlas no 34.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 224, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0779-11-13_1_0_1_1_0_634_224
(Abgerufen am 01.10.2016).