Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 636 von insgesamt 4511.

schenkt dem kloster Fulda unter abt Sturmi (+ 779 dez. 17) den ort Westera, in dem er ausgiebige salzwerke und hörige arbeiter hat, mit abgaben und zoll und bestimmt, dass wöchentlich ein karren salz an das kloster geliefert und von den höfen und hörigen die abgaben von den ackern und der schuldige dienst geleistet werden. Ohne schlussprotokoll. Cod. Ebern. (A). Schöttgen et Kreysig 1,5 no 13 aus k von A; *Dronke 43 aus A. Fälschung, der erste teil gefertigt nach no 90, einem unter Karl nicht mehr üblichen formular; wo die vorlage aufhört, zeigt sich die mache und namentlich im zweiten teil die tendenz Eberhards; dieser nach formeln und inhalt unhaltbar. Fulda hatte alten besitz in Westera sammt salzbezug, Trad. Fuld. c. 43 no 21, 32 ed. Dronke 118, 120; es fehlte wol ein besitztitel, den dann Eberhard in gewohnter weise anfertigte. Der ort Westera unbekannt, Förstemann Ortsnamen 1578, er lag wahrscheinlich im westlichen Thüringen, Dobenecker Reg. Thur. 1, 15 no 44. Die einreihung ist durch den namen des abts Sturmi und den seit 771 üblichen, Eberhard aus andern urk. bekannten titel Karls, der aber hier noch durch einen Eberhard geläufigen zusatz verballhornt ist, gegeben.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 225, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0779-00-00_1_0_1_1_0_635_225
(Abgerufen am 27.09.2016).