Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 588 von insgesamt 4511.

(pal. publ.) schenkt dem kloster Fulda unter abt Sturmio Hammelburg im Saalgau an der (fränkischen) Saale mit den zugehörigen orten Aschenbach Dibbach Erthal. Wigbaldus adv. Radoni. Or. München. Schannat Trad. 27 = Migne 97,1057; M. B. 28, 1; *Dronke C. d. 36 = Lörsch-Schröder Urk. 17, 2. A. 22; facsim. Schannat Vindiciae t IV; erwähnt in V. Sturmi c. 21 M. G. SS. 2,375. Urk. über die durch die grafen Nithard und Heimo und die k. vasallen Finnold und Guntramn erfolgte besitzeinweisung und grenzbestimmung des 'fiskus' Hammelburg, or. in München, Dronke C. d. 38 = Lörsch-Schröder 18, 2. A. 23, Roth Beitr. 1,82, Müllenhoff-Scherer Denkm. 2. A. 175 vgl. 532 mit a. tertio regni C. mense oct. VIII id. oct., also 776 okt. 8; sie dem iahre 777 zuzuweisen, wie dies auch Abel 211 n. 1 tat, ist durchaus unstatthaft. Fulda war demnach schon 3 monate mit dem geschenkten gut investirt, als die schenkung erst beurkundet wurde vgl. Ficker UL. 1,108, 113, Mittheil. des Instituts f. öst. GF. 3, 308. Die schenkungshandlung muss noch vor die investitur fallen. In den tiron. noten domno rege ordinante Wigbaldus rec. Sickel Beitr. VII Wiener SB. 93,693 n. 2 vgl. 683, im text der damals noch seltene beurkundungsbefehl mit dem bezeichnenden: ut ab hac die .. habeant teneant. Topogr. Pertz Arch. 4,576.

 

Verbesserungen und Zusätze:

über die tiron. noten Tangl im Arch. f. Urkondenforschung 1, 97 D. 116. — Auf der rückseite das konzept einer freilassungsurk. für die fiskalische magd Sigrada in tiron. noten, Tangl in Mitth. d. Inst. f. öst. Gf. 21, 344 und Archiv f. Urkundenforschung 1, 19, MG. DD. Kar. 1, 161 nr. 115. — Die Hammelburger grenz-beschreibung auch gedr. Arch. d. hist. Vereins v. Unterfranken und Aschaffenburg 6, 92 und Massmann, Bibl. d. ges. deutschen Nationalliteratur 7, 192; Facs. mit textabdruck Chroust Mon. Pal. I lief. 5 t. 7, Tangl, Schrifttafeln III t. 73 mit text und erläuternden bemerkungen über die Zeitbestimmung auf s. 36. — Erklärung des Vorganges bei der grenzabsetzung von Rübel, Die Franken (Bielefeld u. Leipzig 1904) 69, vgl. auch MG. DD. Kar. 1, 564 D. 116.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 205, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0777-01-07_1_0_1_1_0_587_205
(Abgerufen am 06.12.2016).