Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 539 von insgesamt 4511.

bestätigt dem klöster St. Denis und dessen besitzungen im erst erworbenen italienischen reich, genannt Langobardien, und in dem von ihm kürzlich geschenkten Veltlin auf bitte des abts Fulrad nach einsichtnahme der urkunden die von den früheren königen verliehene und bisher bewahrte immunität. Wigbaldus adv. Hitherii. Zwei or. Paris. Doublet 711 (ex or.) = Le Cointe 6,90 = Bouquet 5,731 = Salis Veltlin 4,1 = Mohr C. d. 9 = Migne 97,941; regest Tardif 59 no 73. Unmittelbare vorlage die immunität Pippins no 108, aus der auch die urk. Karlmanns no 117 geflossen. Das eine der or. ganz, das zweite gröstenteils von Wigbald geschrieben, Sickel UL. 300 (K 39); über die sprache ib. 131, 151, die tiron. noten, Beitr. VII Wiener SB. 93,685. Ein privileg Hadrians I verleiht den von Karl und Hildegard geschenkten kirchen des Veltlins auch kirchliche exemtion, Felibien St. Donys pr. 40, Jaffé Reg. 2. ed. no 2443.

 

Verbesserungen und Zusätze:

über die tiron. noten Jusselin in Bibl. de l'école des chartes 66 (1905), 37 I N.c.d. Tangl im Archiv f. Urkundenforschung 1, 95. D. 94.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dieter Rübsamen, eingereicht am 11.11.2015.

Faksimile in: E. A. Arslan, Wirtschaft, Steuern und Münzwesen in den römisch-barbarischen Königreichen, in: Rom und die Barbaren : Europa zur Zeit der Völkerwanderung : [Ausstellung], München 2008, S. 293.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 181, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0775-03-14_2_0_1_1_0_538_181
(Abgerufen am 26.09.2016).