Regestendatenbank - 174.158 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 526 von insgesamt 4511.

schenkt der von abt Fulrad (von St. Denis) auf seinem eigengut erbauten kirche des h. Dionisius zu Herbrechtingen am fluss Brenz im herzogtum Alamannien in der grafschaft Hurnia den fiskus Herbrechtingen für den unterhalt der mönche zu handen des abts Fulrad und seiner nachfolger. [Rado] adv. [Hitherii]. Or. Paris aus St. Denis (A), *M. G. photogr. des or., der untere teil mit der datirung weggerissen, die rekognition durch die erhaltenen oberschäfte und den oberen teil des rekognitionszeichens (= ienem in no 171 B, no 192 KU. in Abbild. III, 2) zu konstatiren; in beiden ch. (LL. 1156 f. 28', 1158 p. 471) (B) die rekognition: Ego Wigbaldus adv. Hitherii und die iahresangaben: reg. XII et VII (= 780). Doublet 715 (aus B) = Hartzheim 1,242; Wirtemberg. UB. 1,24, Tardif 63, beide aus A, rekogn. und dat. aus Doublet. Die von B gegebene datirung sowol mit der nur bis 776 in geltung bleibenden rekognition als auch dem titel kaum vereinbar; sie muss also als fremde zutat verworfen werden, auf welche schön der verfasser des inventars von 1688 aufmerksam machte; dadurch verliert auch das tagesdatum anspruch auf verlässlichkeit vgl. Sickel Reg. 237 K. 29, 218 P 25. In B auch noch nach dem namen Hagrebertingas, Tardif 64 z. 1, die interpolation: unacum villa Bolamen cum omnibus appendiciis suis i. e ... sonst gleicher text, aber sprachlich emendirt. Hier eingereiht wegen der folgenden urk., mit der sie gleichzeitig zu sein scheint. Die cella Aribertingas auch erwähnt in Fulrads testament Tardif 62.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 170, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0774-09-07_1_0_1_1_0_525_170
(Abgerufen am 01.10.2016).