Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 496 von insgesamt 4511.

Einschliessung und belagerung der stadt, die Desiderius noch mehr befestigen liess; sein sohn Adalgis zieht mit Karlmanns witwe und söhnen nach Verona, die festeste stadt Ilaliens; Karl lässt seine gemahlin Hildegard und seine söhne aus Francien holen. Ann. r. Franc. (Lauriss.) vgl. V. Hadriani c. 34, Frg. Basil., Ann. Lauriss. min. Petav. Maxim. Sagen beim Monachus Sangall. II, 17; unter dem hier genannten Otker ist der mit Karlmanns witwe geflohene Autcar (Otgar) gemeint. Die zeit der einschliessung (ende sept.) ergibt sich aus no 160a. Das langobardische heer scheint sich bei den klausen gröstenteils iu wilder flucht aufgelöst zu haben; Spoletiner, dum a Clusis fugam arripuissent, leisten dem papst den untertaneneid und werden nach römischer sitte geschoren; zum herzog von Spoleto wird Hildebrand bestellt. V. Hadriani c. 32.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 158f, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0773-00-00_7_0_1_1_0_495_158f
(Abgerufen am 11.12.2016).