Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 469 von insgesamt 4511.

bestätigt dem von dem erlauchten Wolfaud und dessen gemahlin Adalsina auf ihrem eigengut gestifteten kloster Castellio (St. Mihiel) im Verduner gau am ursprung der Marsoupe auf bitte des abts und bischofs Hermengaud die von seinem vater k. Pippin (deperd.) verliehene immunität von weltlicher und bischöflicher gewalt. *Ch. s. XII. Mabillon Anal. 354 (mit Actum Drippione) = Le Cointe 7,43 = Bouquet 5,722 = Migne 97,921; erwähnt im Chr. s. Mich. M. G. SS. 4,80. Über inhalt und fassung Sickel Beitr. III, IV Wiener SB. 47, 197, 589, UL. 133; über die klosterstiftung Ölsner Pippin 237. - Der ausstellort Dripione zweifelsohne verderbt, Sickel Reg. 230 K 10; die nächstliegende emendation in 'theodone' (villa) ist auch graphisch gerechtfertigt und gewinnt durch die nahe lage des klosters an wahrscheinlichkeit.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 147, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0772-05-00_2_0_1_1_0_468_147
(Abgerufen am 09.12.2016).