Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 449 von insgesamt 4511.

(Ingelenheim) bestätigt dem von herzog Adalrich oder Athicus und dessen gemalin Bersvinda erbauten kloster Ebersheim am fluss III im Elsassgau und dessen besitz zu Weissweil am Rhein im Breisgau auf bitte des abts Thiothbald die von seinem vater Pippin und seinen vorfahren, den Frankenkönigen, verliehene immunität. Ego Durandus canc. Mit Actum Ing. a. i. 770 reg. VIII, data nonas idus martii. Schöpflin 1b, 104 inter 'adulterina'; *Grandidier Strasbourg 2b, 104 ex autogr. suppos. = Migne 97,1080. Fälschung vgl. Grandidier 1,99; für den sachlichen teil wiederholung von no 125 vgl. urk. Karls von 810 aug. 12; hier auch derselbe abtsname, der sich 803-823 nachweisen lässt, M. G. SS. 23,438 n. 17. Eine immunitätsbestätigung durch Karl, welche den wortlaut der urk. Karlmanns wiederholt, ist an sich unbedenklich und wahrscheinlich; sie mochte auch bald nach Karlmanns tod gegeben sein; dass iene bestätigung aber in diesem stück erhalten sei, ist nicht anzunehmen, da im protokoll keine spur von echtheit sich findet; rekognition und ausstellungsort weisen auf benützung einer urk. Ludwigs d. Fr., die datierung auf das 12. iahrh.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 138, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0770-03-00_2_0_1_1_0_448_138
(Abgerufen am 11.12.2016).