Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 314 von insgesamt 4511.

schenkt dem kloster Kesseling im bezirk von Sinzig auf bitte der mönche einen teil des waldes Mellere innerhalb genannter grenzen und vergabt dieses durch die hand des propstes Egeus an das von ihm erbaute kloster Prüm. Mit ind. II. *K. s. XII in Lib. aur. Prum. (A). Günther C. d. 1,43; Mittelrhein. UB. 1,18 aus A. Inhaltlich (Kesseling als besitz von Prüm in no 95 vgl. Mittelrh. UB. 1,178) und formell (arenga und promulgationsformel = urk. Karls d. Gr. 797 febr. 17.) unbedenklich, die sprache aber modernisirt, 'Christo propitio' und ind. (beide erst seit 800) interpolirt vgl. auch Sickel Reg. 217 P 19; dass auch 'palatio' zum ausstellort interpolirt sei, kaum wahrscheinlich. Der geschenkte wald sw. in unmittelbarer nähe von Kesseling. - Sinzig, Rheinpreussen nahe der mündung der Ahr.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 94, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0762-07-10_1_0_1_1_0_314_94
(Abgerufen am 09.12.2016).