Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I

Sie sehen den Datensatz 277 von insgesamt 4511.

(in synodo congregata) Bischof Chrodegang von Metz verleiht unacum comeatu et voluntate Pippini regis dem mit dessen genehmigung gestifteten kloster Gorze ein privileg. Unterzeichnet von den bischöfen Chrodegang, Adalfrid (Noyon), Lupus (Sens), Fulcharius (Tongern-Lüttich), Vulfrann (Meaux), Heriveus (Besançon), Megingaud (Wirzburg), Jakob (Toul), Eusebius (Tours), Audo (? Eddo v. Strassburg), Lendenaus (? Leodeningus v. Bayeux), Sidonius (Konstanz), Deofrid (Paris), Sadrius (Angers), Lupus (? Lullus) u. a., deren diöcesen unbekannt; die namen vielfach verderbt. Mit a. inc. 756 ind. IX ep. XV conc. IV a. VI reg. Pippini. Labbe Conc. ed. Coleti 8,454 = Le Cointe 5,562 = Harduin Conc. 3,2007 = Mansi 12,653 = Migne 89,1121 vgl. Ölsner Pippin 315. Für die zeitbestimmung entscheidend nur das regierungsiahr, die übrigen daten die gewöhnliche zutat des chartulars.

 

Verbesserungen und Zusätze:

jetzt auch gedr. MG. Conc. 2, 60.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI I n. 85a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0757-05-23_1_0_1_1_0_277_85a
(Abgerufen am 08.12.2016).